Archiv

SSW 2013 in Tenero

Am Pfingstwochenende 2013 nahmen zwei Samariter- und zwei Helpgruppen erfolgreich an den SSW in Tenero teil. In der Kategorie Samariter erreichten die Herzensbrecher, nach Lancy/GE, den 2. Rang. Die Pulsjäger landeten für einmal hinter den vereinsinternen Konkurrenten auf dem dritten Schlussrang. Der 1. und 11. Platz der beiden Helpgruppen vervollständigen die sehr gute Muoler Gesamtleistung.

Jubiläumsbrunch 2013 - vielen Dank allen unseren Gästen

210 Gäste durften wir am Sonntag 21. April 2013 im Adlersaal an unserem Jubiläumsbrunch begrüssen. Vielen Dank für diesen Grossaufmarsch. Es hat uns sehr gefreut!

Impressionen vom Bring- und Holtag 2013

Am Samstag den 23. März 2013, bei leider frostigen Temperaturen, türmten sich ab 8 Uhr Kleider, Spielsachen, Elektrogeräte, CD, Bücher und viele Haushaltartikel im Bauamt auf den Tischen. Obwohl das "Holen" erst um 9 Uhr freigegeben wurde, warteten schon lange vorher etliche Schäppchenjäger auf den Einlass. Hunderte Sachen fanden dann gratis in Kürze nochmals einen neuen Besitzer.

Helen Eigenmann 50 Jahre Samariterin

An der DV des Samariterverbands St.Gallen und Fürstentum Liechtenstein vom Samstag 23. März 2013 in Wildhaus wurde unser Mitglied Helen Eigenmann für 50 Jahre Aktivmitgliedschaft im Samariterverein geehrt.
Im Jahre 1963 ist sie nach einem Krankenpflegekurs dem Muoler Verein beigetreten. Seither hat sie dem Verein die Treue gehalten und durch ihre Mitglied-"schafft" auch viel zum Gedeihen beigetragen. Als Aktuarin amtete sie viele Jahre im Vorstand und schrieb in dieser Funktion auch unzählige, früher übliche Einladungskarten zu den Samariterübungen.
Wir gratulieren zu diesem seltenen Jubiläum an dieser Stelle ganz, ganz herzlich. Wir haben Helen Eigenmann auch noch an unserer Jubiläums-Vereinsversammlung vom November ganz besonders gedankt und sie geehrt!

Der Samariterverein in der Thurgauerzeitung vom 28.2.13

Unsere eigene Jubiläumsbriefmarke

3000 Webstamp-Briefmarken haben im Laufe dieses Jahres 2013 viele Briefe geziert und die Empfänger auf unseren Geburtstag aufmerksam gemacht.

Lasst hören aus unserer Gründerzeit

Anno 1913, am Mittwoch 5. März wurde von 40 Absolventen des allerersten Samariterkurses der Samariterverein Muolen gegründet. Diese konstituierende Versammlung wurde von Herr Lehrer Kägi aus Muolen, dem allerersten Vereinspräsidenten, geleitet. Das Protokoll verfasste Herr Lehrer Josef Feldmann aus Hagenwil. Dies und vieles mehr kann in diesem historischen Zeitdokument, dem Jahresbericht 1913 des Samaritervereins Muolen, nachgelesen werden.

Dezember 2012 - Unsere Page in einem erneuerten Outfit!

Haben Sie es bemerkt? Unsere Homepage hat einige Neuerungen erfahren. Hier eine Auflistung der wichtigsten Änderungen:

 Zwei Helpis der Helpgruppe Muolen waren die Hauptdarsteller der Fernsehsendung "mitenand" auf SF1

An der gemeinsamen Übung des Samaritervereins Muolen und der Helpgruppe Muolen und Umgebung vom 27. Juni 2012 war das Schweizer Fernsehen zu Besuch.

Samariterolympiade 2012 in Rebstein - Grosserfolg für die teilnehmenden Muoler Gruppen

Am Samstag 9. Juni 2012 fand in Rebstein die Samariterolympiade 2012 statt. An 10 Posten galt es fachtechnische Fragen zu lösen. Aber auch spielerische Aufgaben wurden bewältigt. Zudem war ein gutes Allgemeinwissen und gutes Teamwork unter Zeitdruck gefragt. Die teilnehmenden Muoler Gruppen brillierten in den Kategorien Samariter und Help mit den Spitzenrängen. Ein Klick auf das Gruppenbild führt zu einigen Bildimpressionen.

Die Schweizerischen Militärsanitätstage 2012 mit Muoler Beteiligung

Am 1. Juniwochenende 2012 fanden, seit 1999 zum ersten Mal wieder, die Schweizerischen Militärsanitätstage in Alpnach statt. Zu fünft nahmen die "Pulsjäger" aus Muolen als Gastgruppe an diesen Wettkämpfen teil. Nach 10 (wider Erwarten trockenen) Kilometern und ebenso vielen Posten und einem feinen Mittagessen folgte die Rangverkündigung. Wir durften Pokal und Urkunde für den dritten Rang in der Kategorie "schwer" entgegennehmen.

Das "CPRmeter" - ein neues CPR-Feedbacksystem von Leardal

Das kleine Gerät ist seit Anfang 2011 bei uns im Einsatz. Es wird auf den Brustkorb des zu reanimierenden Patienten gelegt. Dieses gibt dem Anwender eine Echtzeitrückmeldung über die Qualität der CPR. Es misst Eindrucktiefe, Entlastung und Kadenz. Aber auch für das Training und in der CPR-Ausbildung leistet das CPRmeter "qualitätssteigernde" Untestützung. Dank diesem Gerät und dem neuen AED erhoffen wir uns eine Steigerung der Reanimationswahrscheinlichkeit.


FACE 2013 in Wels Österreich - FACE 2014 abgesagt

Der Sieger der Europäischen Erste Hilfe Wettkämpfe 2013 heisst "Bulgarien"

Go to top